Maviret® (Glecaprevir/Pibrentasvir)

Filmtablette

Glecaprevir 100mg/Pibrentasvir 40 mg

Die pangenotypische Fixkombination aus dem NS3-Proteasehemmer Glecaprevir und dem NS5A-Hemmer Pibrentasvir (100 mg/ 40 mg) ist zugelassen für die Behandlung von Erwachsenen mit einer chro­nischen Hepatitis C-Virusinfektion (HCV) der Genotypen 1-6.

Empfohlene Behandlungsdauer

Tabelle   1:   Empfohlene   Behandlungsdauer  für  Maviret  bei  therapienaiven  Patienten

Genotyp
Empfohlene Behandlungsdauer
Ohne Zirrhose
Zirrhose
GT 1, 2, 3, 4, 5, 6
8 Wochen 8 Wochen


Tabelle 2: Empfohlene Behandlungsdauer für Maviret bei Patienten, bei denen eine Vorbehandlung mit peg-IFN + Ribavirin +/- Sofosbuvir oder mit Sofosbuvir + Ribavirin versagt hat

Genotyp Empfohlene Behandlungsdauer
Ohne Zirrhose Zirrhose
GT 1, 2, 4 – 6 8 Wochen12 Wochen
GT 3 16 Wochen16 Wochen


Maviret® kann bei HCV-Patienten mit jeglichem Grad einer Nierenfunk­tionsstörung, einschließlich Dialysepatienten, ohne Dosisanpassung eingesetzt werden.

Maviret® wird bei Patienten mit mittelschwerer Leberfunktionsstörung (Child-Pugh B) nicht empfohlen und ist bei Patienten mit schwerer Leber-funktionsstörung (Child-Pugh C) kontraindiziert.

Bei der Verordnung ist das Wirtschaftlichkeitsgebot zu beachten.

Art der Anwendung:

Die empfohlene Dosierung beträgt einmal täglich 300 mg/120 mg, eingenommen mit 3 Tabletten je 100 mg/40 mg zusammen mit einer Mahlzeit.

Wechselwirkungen:

Vergleiche Fachinfo. Anwendung mit starken/mittelstarken P-gp-/CYP3-Induktoren (u.a. Rifampicin, Carbamazepin, Johanniskraut, Phenobarbital, Phenytoin und Primidon ist kontraindiziert/wird nicht empfohlen. Information zu Wechselwirkungen Fachinfo und https://www.hep-druginteractions.org/

Meldungen

Ältere Meldungen weiter

Diese Webseite bietet Informationen rund um das Thema Lebererkrankungen. Der Schwerpunkt liegt auf den viralen Hepatitiden Hepatitis A, Hepatitis B, Hepatitis C, Hepatitis D und Hepatitis E, Fettleber und Leberkrebs. Es werden Krankheitsbild, Diagnostik und Therapie behandelt. Insbesondere bei der Behandlung der Hepatitis B und Hepatitis C hat sich viel geändert. Hier finden eine Übersicht zu den verfügbaren Medikamenten gegen Hepatitis B und C, Studiendaten, Fachinformation und aktuelle Preise. Die aktuellen Informationen aus Medizin und Industrie richten sich an Betroffene und Ärzte.