Diagnostik

Folgende Laboruntersuchungen und bildgebenden Untersuchungen sollten bei Diagnosestellung einer Hepatitis C bestimmt werden:

  • Anti-HCV wird 1-5 Monate nach Infektion im Blut positiv, es gibt somit ein diagnostisches Fenster
  • HCV-RNA findet man in 80% der HCV-Infizierten im Blut
  • Bestimmung des HCV-Genotyps, da diese Information zur Wahl der Hepatitis-C-Medikamente und zur Abschätzung der Prognose und des Heilungserfolges einer antiviralen Therapie notwendig ist
  • Transaminasen (GOT, GPT), Gamma-GT, Lebersyntheseparameter Albumin, Cholinesterase, Quick. Alpha-Fetoprotein als Hinweis auf ein hepatozelluläres Karzinom
  • Blutbild (insbesondere die Thrombozytenzahl als indirekter Hinweis auf eine Leberzirrhose)
  • Ausschluss einer HIV- und HBV-Koinfektion
  • Sonographie des Abdomens (insbesondere Leber, Pfortader und Milz zur Beurteilung, ob eine Leberfibrose/-zirrhose vorliegt)
  • Beurteilung der Lebersteifigkeit und somit Vorliegen einer Leberfibrose oder Leberzirrhose durch Fibroscan, da dies für die Auswahl der Hepatitis-C-Medikamente, die Festlegung der Therapiedauer und die Prognose von Bedeutung ist

 --
Abb1. Testbezogener Algorithmus der virologisch-serologischen HCV-Diagnostik.

 --
Abb2. Algorighmus der virologisch-serologischen Diagnostik bei klinischem Verdacht auf eine HCV-Infektion

Meldungen

  • Hepatitis C

    16. September 2018: Hersteller Gilead Sciences behält sein Patent für Sofosbuvir (Sovaldi®). weiter

  • Iberogast®

    12. September 2018: Kontraindiziert bei Lebererkrankungen und Schwangerschaft. weiter

  • Hepatitis C

    31. August 2018: Neue Leitlinie des Bund der niedergelassenen Gastroenterologen weiter

  • Hepatitis C und Sucht – Herausforderungen und Chancen

    29. August 2018: Interview mit Priv.-Doz. Dr. med. Gerlinde Teuber weiter

  • Hepatitis C

    10. August 2018: Förderung für neuen Schnelltest weiter

  • Hepatitis E

    10. August 2018: Silvesterol – neues DAA gegen HEV? weiter

  • Strategien für ein Leben ohne Hepatitis C

    31. Juli 2018: Gesundheitsinitiative PLUS als regionaler Ansatz weiter

  • Welt-Hepatitis-Tag 2018

    31. Juli 2018: Findet die fehlenden Millionen! 28. Juli 2018 weiter

  • Hepatitis A in Marokko

    16. Juli 2018: Im letzten halben Jahr wurden vermehrt HAV-Infektionen bei Reisenden beobachtet. weiter

  • Galenus-Preis 2018

    02. Juli 2018: Maviret® mit im Wettbewerb weiter

  • Preis der Deutschen Leberstiftung

    02. Juli 2018: Auch dieses Jahr zeichnete die Deutsche Leberstiftung wieder eine wegweisende hepatologische Publikation aus. weiter

  • Hepatitis C

    27. Juni 2018: Neuer Preis für Epclusa® 12 Wochen: 29.989,95 € weiter

  • Hepatitis C

    21. Juni 2018: Neuer Preis für Maviret®: 8 Wochen 29.990 €. weiter

  • HIV-Heimtest zugelassen

    20. Juni 2018: Mit dem HIV-Heimtest kann sich jetzt jeder selbst zu Hause testen.weiter weiter

  • Hepatitis E

    20. Juni 2018: Wegen steigender Infektionszahlen HEV-Test bei Blutspenden geplant. weiter

  • Nieren von Spendern mit Hepatitis C verpflanzt

    12. Juni 2018: DAA-Therapie verhinderte die Infektion der Empfänger. weiter

  • Hepatitis C

    01. Juni 2018: Weniger Müdigkeit und bessere Lebensqualität nach SVR. weiter

  • Vosevi®

    23. Mai 2018: Preisreduktion um 5%. weiter

  • Herpes zoster

    18. April 2018: Impfstoff Shingrix® gegen Gürtelrose zugelassen weiter

  • Preissenkung Zepatier®

    14. April 2018: MSD senkt den Preis um 21%. weiter

    • Ältere Meldungen weiter

      Diese Webseite bietet Informationen rund um das Thema Lebererkrankungen. Der Schwerpunkt liegt auf den viralen Hepatitiden Hepatitis A, Hepatitis B, Hepatitis C, Hepatitis D und Hepatitis E, Fettleber und Leberkrebs. Es werden Krankheitsbild, Diagnostik und Therapie behandelt. Insbesondere bei der Behandlung der Hepatitis B und Hepatitis C hat sich viel geändert. Hier finden eine Übersicht zu den verfügbaren Medikamenten gegen Hepatitis B und C, Studiendaten, Fachinformation und aktuelle Preise. Die aktuellen Informationen aus Medizin und Industrie richten sich an Betroffene und Ärzte.