Gemeinsame Kampagne der Deutschen Leberstiftung, Deutschen Leberhilfe und Bristol-Myers Squibb
Hepatitis B? Am besten testen!

Politische Aufmerksamkeit für Hepatitis B

ALT ATTRIBUTE

Das Ziel, der Hepatitis B mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen, wird seit einiger Zeit auch von politischer Seite verfolgt. Am 30. Januar stellten Vertreter der Hepatitis-B-Expertengruppe um Dr. med. Thomas Ulmer, Mitglied des Europäischen Parlamentes, und Professor Dr. med. Michael Manns, Vorsitzender der Deutschen Leberstiftung, ein gemeinsames Expertenpapier mit Empfehlungen für einen besseren Umgang mit Hepatitis B in Deutschland vor. Obwohl die Ausgangslage in Deutschland im internationalen Vergleich vorbildlich ist, konnten die Experten Handlungsfelder identifizieren, auf denen die Aktivitäten noch optimiert werden können. „Ich habe die Empfehlungen für einen besseren Umgang mit Hepatitis B in Deutschland initiiert, um politischen Entscheidungsträgern in Bund, Ländern und Kommunen vielseitige Handlungsoptionen im Umgang mit der gefährlichen Viruserkrankung Hepatitis B aufzuzeigen“, sagte Ulmer. Beide Experten zeigten sich sehr erfreut über die zahlreichen Unterstützer ihrer Arbeit. „Durch die Beteiligung der Türkisch-Deutschen Gesundheitsstiftung und der Initiatoren des Projektes ‚Migranten für Migranten‘ (MiMi) wollten wir von Anfang an sicherstellen, dass wir alle Betroffenen auch über Sprachbarrieren hinweg, erreichen können“, erklärten Ulmer und Manns.                              RP

ALT ATTRIBUTEIn Deutschland sind ca. 400.000 – 500.000 Menschen chronisch mit dem Hepatitis-B-Virus infiziert, nur 25% aller chronisch Infizierten sind diagnostiziert, nur 9% werden behandelt. Deshalb möchten die Deutsche Leberstiftung, die Deutsche Leberhilfe e. V. und das Unternehmen Bristol-Myers Squibb die Öffentlichkeit auf die nur wenig bekannte Krankheit aufmerksam machen. Die bundesweite Aufklärungskampagne „Hepatitis B? Am besten testen!“ startete am 19. Mai mit einem Kinospot und Radiobeitrag des Comedy-Duos Erkan & Stefan. „Hey Du, wo geht`s denn hier zur Leber“? fragt Erkan als Hepatitis-B-Virus verkleidet Stefan im Kostüm als rotes Blutkörperchen, denn Erkan ist unterwegs, um das Organ zu schädigen. Die beiden Comedians erklären unterhaltsam, warum das Hepatitis-B-Virus so gefährlich und ein Test sinnvoll ist.

ALT ATTRIBUTE

Gleichzeitig informieren Großplakatierungen und Haltestellenposter in 13 deutschen Großstädten mit dem

Slogan „Das Virus wartet, wo man es nicht erwartet“ über die verschiedenen Übertragungswege. Zentrale Plattform im Internet ist die Website www.HepB.de. Dort findet man Fakten und Hilfsangebote zur Hepatitis B sowie Broschüren in 10 Sprachen und Informationsmaterialien zum Download.

Meldungen

Ältere Meldungen weiter

Diese Webseite bietet Informationen rund um das Thema Lebererkrankungen. Der Schwerpunkt liegt auf den viralen Hepatitiden Hepatitis A, Hepatitis B, Hepatitis C, Hepatitis D und Hepatitis E, Fettleber und Leberkrebs. Es werden Krankheitsbild, Diagnostik und Therapie behandelt. Insbesondere bei der Behandlung der Hepatitis B und Hepatitis C hat sich viel geändert. Hier finden eine Übersicht zu den verfügbaren Medikamenten gegen Hepatitis B und C, Studiendaten, Fachinformation und aktuelle Preise. Die aktuellen Informationen aus Medizin und Industrie richten sich an Betroffene und Ärzte.