Virusnachweis bei EOT

HCV-RNA bei Therapieende ist kein Grund zur Verlängerung.

Boston, 14.11. 2016

Im Deutschen Hepatitis C-Register hatten 34 (7%) von 471 GT1-Patienten bei der letzten Blutabnahme zum Ende der Therapie mit Sofosbuvir/Ledipasvir mit/ohne Ribavirin noch einen positiven Virusnachweis. Dies wurde bei HIV-Koinfizierten unter ART wurde die deutlich häufiger beobachtet (2% vs. 29%). Bei 15/34 war die Viruslast sogar quantifizierbar. Dennoch erreichen 99% aller Patienten die SVR. Eine Therapieverlängerung bei nachweisbarem HCV zum Ende der Behandlung wird daher nicht empfohlen.


Nachrichten

Weitere Meldungen weiter

Diese Webseite bietet Informationen rund um das Thema Lebererkrankungen. Der Schwerpunkt liegt auf den viralen Hepatitiden Hepatitis A, Hepatitis B, Hepatitis C, Hepatitis D und Hepatitis E, Fettleber und Leberkrebs. Es werden Krankheitsbild, Diagnostik und Therapie behandelt. Insbesondere bei der Behandlung der Hepatitis B und Hepatitis C hat sich viel geändert. Hier finden eine Übersicht zu den verfügbaren Medikamenten gegen Hepatitis B und C, Studiendaten, Fachinformation und aktuelle Preise. Die aktuellen Informationen aus Medizin und Industrie richten sich an Betroffene und Ärzte.