HIV/HCV-Sektion bei HHS-Leitlinien aktualisiert

19. November 2014

Bei der Behandlung von Koinfizierten sind insbesondere Interaktionen mit der ART zu berücksichtigen.

Auch die amerikanischen HIV-Leitlinien betonen, dass die HIV/HCV-Koinfektion wie die HCV-Monoinfektion behandelt werden kann und soll. Der Therapieerfolg wird durch eine CD4-Zahl <200/µl nicht eingeschränkt. Zu beachten gilt es allerdings insbesondere mögliche Interaktionen von direkt antiviralen Hepatitis-Medikamenten und ART. 


HCV-Drugs

Nachrichten

Nachrichten-Archiv weiter